Hebetechnik

Seit über 50 Jahren Ihr zuverlässiger Partner in der Fördertechnik!

Navigirieren Sie bitte durch Minus oder Plus

Aufgabe:

Große Plattformen müssen schwere Lasten heben.

Lösung:

BARTSCHER Industrie-Scherenhebebühnen (BS). Die stationären, schienengebundenen oder frei verfahrbaren Hebebühnen z.B. mit querverfahrbaren oder drehbaren Plattformen ermöglichen einen vielseitigen Einsatz. Wo mit eingeschränkten Plattformlängen hohe Nutzhübe erforderlich sind, werden BARTSCHER Industrie-Doppelscherenhebebühnen (ZBS) eingesetzt. Wir stellen dabei höchste Qualitätsansprüche an unsere Produkte:
– alle Lagerungen mit überdimensionierten, wartungsfreien Hochleistungs-Gelenklagern, um zerstörerischen Kantenpressungen gegenüber konventionellen Polyamid- oder Wälzlagern im harten Industrieeinsatz entgegenzuwirken.
– Starr verschweisste Scherenarmkonstruktionen aus Vollstahl- oder Hohlprofilen.
– Separate hochfeste Führungsschienen aus gezogenen Hubstaplerprofilen ST 52.

Diese und weiteren qualitäts- und sicherheitsrelevante Aspekte garantieren eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer durch hohe Verschleissfestigkeit!

Aufgabe:

Optimierung der personalintensiven Problemkreise Ein- und Auslagerung inkl. Kommisionierung und damit der gesamten Arbeitsabläufe im Materiallager.

Lösung:

BARTSCHER Regalförderzeuge (RFZ). Schnelles und genaues Anfahren von Einlagerungskoordinaten, direkt abgestimmter elektro-magnetischer Materialzugriff sowie sofortiges Wiegen, Bündeln und evtl. Sägen sind die Hauptfunktionen, die durch ein konstruktiv wohl durchdachtes Gesamtkonzept in diesen Anlagen integriert sind. Interessante technische Details wurden hierbei durch den Einsatz von elektronischen Kontroll- und Überwachungssystemen ermöglicht. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung und des aufgebauten technischen Know-Hows auf diesem Sektor sind wir in der Lage, maßgeschneiderte und betriebsgerechte Lösungen anzubieten.

Aufgabe:

Flexibles Heben von Lasten direkt vom Boden aus.

Lösung:

BARTSCHER Ständerhebebühnen (BST). Wo Arbeitsplätze und Fertigungsstraßen einer einsatzoptimierten, räumlich-flexiblen Maschinenanordnung unterliegen, werden keine kostenintensiven Gruben errichtet, um die Last direkt vom Boden aus zu fördern. Das BARTSCHER-Ständerhebebühnenprogramm der Baureihe BST gibt Ihnen ab 25 mm über Flur die Möglichkeit, Lasten betriebssicher in genau vorbestimmte Niveauhöhen zu heben. Auch kleinste Plattformgrößen können bei diesem Hubsystem berücksichtigt werden. In Abhängigkeit von der Förderhöhe werden die Bühnen mit einem direkten hydraulischen Zylinderantrieb oder mit 2-fach übergelegten Präzisions-Rollenketten, die eine 10-fache Kettensicherheit haben, hergestellt. Die Plattform besteht aus einem verwindungssteifen Rahmen und wird mit einer 8-fach-Rollenführung in zwei schweren Hubstaplerprofilen hoher festigkeit geführt. Die Rollenführung bewirkt ein einwandfreies Abrollen, unabhängig wo sich die Last befindet. Diese Hebetechnik setzt große Kenntnisse und Erfahrung voraus.


– Beleuchtung
– Schlauchaufroller
– Kabelaufroller, Auszüge
– Steckgeländer
– Schaltleisten
– Stationär
– Luftkissen
– Schienenfahrwerk
– Plattform bis 15 m Länge
– max. Plattformhöhe 5000 mm
– Tragfähigkeit bis 6000 kg
– auf Luftkissen manuell verschiebbar
– Treppengerüst fest montiert, Zugang in jeder Höhe
– Kunststoffführung ohne Metallabrieb
– Gummipuffer an der Vorderkante
– belieibig einsteckbare Geländer

Aufgabe:

Einsatz einer flexibel verfahrbaren, wandgeführten Hubarbeits-bühne in der Oberflächentechnik (Bsp.: in Lackier- oder Strahl-kabinen, etc.) in Ex-Zone2.

Lösung:

BARTSCHER verfahrbare Hubarbeitsbühnen für die Oberflächen-technik. Die decken- und/oder wandgeführten Bühnen gewährleisten eine sichere und effektive Arbeitsweise auch in Ex-Zone2, durch Bedienung aller Funktionen über hydr. Handsteuerblöcke mit stufenloser Geschwindigkeitsregelung aller Bewegungen. Hydraulikaggregat und el. Schützsteuerung werden außerhalb der Kabine installiert, die Energiezuführung zur Hubarbeitsbühne erfolgt über eine Kabelkette. Alternativ ist ein elektrohydraulischer Antrieb mit ex-geschützten Elektrobauteilen möglich.

Allgemeine Ausführung:

– Hubmast mit hochfesten Stapler-U-Profilen, mit stabilisierenden Hohlprofilen zu einer
verwindungssteifen Einheit verschweißt.
– Hubschlitten/ Führung mit wartungsfreien DIN-Laufrollen sichern eine exakte und
verschleißfreie Führung.
– Stahlteile stahlkorngestrahlt, mit Rostschutz-Grundierung und Kunstharzlack spritzlackiert.
– Hydraulikzylinder mit hartverchromten Kolben.
– elektrisch/ hydraulisch entsperrbare Sitzventile am Zylinderanschluß.
– Inspektionsstützen für Wartungsarbeiten.
– Dokumentation 2-fach in der gewünschten Sprache, Schaltpläne, Betriebs- und Wartungsanleitung,
Ersatzteilliste mit Bildbeschreibung, Prüfbescheinigungen gemäß BGG 945 / DIN EN 1570.

Antriebsausführungen:

Standard, elektrohydraulisch: Einsatz in Vorbereitungs-und Strahlkabinen mit Schützsteuerung,
Bedienung über Hand/ Fußtaster für alle Bewegungen, el. Schutzart min. IP 54. Hubantrieb elektrohydraulisch über Plungerzylinder und ggf. übergelegten Rollenketten, Fahrantrieb über el. Bremsgetriebemotor. Hydraulikaggregat und Steuerung am Hubmast, Energiezuführung über Kabelkette oder Kabelaufroller.

Für Ex-Bereich, Zone 2, rein hydraulisch: Einsatz im Lackierbereich EX-Zone 2, Bedienung aller Funktionen über hydr. Handsteuerblöcke mit stufenloser Geschwindigkeitsregelung aller Bewegungen. Hydraulikaggregat und el. Schützsteuerung außerhalb der Kabine, Energiezuführung
zur Hubarbeitsbühne über Kabelkette. Alternativ elektrohydraulisch wie oben beschrieben, mit ex-geschützten Elektrobauteilen.

Bedienerkorb:

Größe frei wählbar. Geländer umlaufend, 1100 mm hoch, mit Handlauf, Fuß-und Knieleiste, mit einer selbstschließenden Tür (Federscharnier) und Gitterrostboden.
Der Bedienkorb kann um 90 / 180 ° manuell oder motorisch schwenkbar gestaltet werden. Als Schwenklager wird ein hochbelastbarer, leichtgängiger Kugeldrehkranz eingesetzt.
Zusätzlich oder alternativ ist ein manueller oder motorischer Korbvorschub sinnvoll, um z. B. schmalere Bauteile oder Bauteilstirnseiten zu bearbeiten. Teleskopführung durch Staplerprofile mit wartungsfreien Laufrollen.

Fahrwerke:

Fahrschiene auf dem Fußboden, Antrieb unten, Stützschiene gegen Kippen im oberen Kabinenbereich, oder Alternativ: Fahrschiene und Fahrwerk oben, Stützschiene im unteren Bereich an der Wand, – keine Bodenauflage.Laufräder mit Vulcolanlauffläche, oder im Strahlbereich mit prismatisch gedrehten Stahlrädern.
Fahrantrieb über Bremsgetriebemotor oder Hydraulikmotor. Fahrgeschwindigkeiten bis ca. 20 m/ min.

Aufgabe:

Heben von mittleren bis großen Lasten, mit einer kostengünstigen aber höchst soliden Konstruktion. Einsatz überall dort, wo das exakte horizontale Anheben von Lasten auch bei extrem einseitiger Beladung wichtig ist.

Lösung:

BARTSCHER-elektro-hydraulische Hebelhebebühnen. Als günstige, solide Alternative zu BARTSCHER-Scherenhubtischen ist, genügend Einbauhöhe vorausgesetzt, der Einsatz einer BARTSCHER-Hebelhebebühne sinnvoll. Vorteil dieser Konstruktion ist die exakt synchrone Hubbewegung der Plattform. Einseitiges Einfedern der Plattform bei einseitigen Lasten ist hier ausgeschlossen. Dies Konstruktion beinhaltet weniger mechanische Komponenten als ein großer Scherenhubtisch, ebenfalls sind die Hebelkraftverhältnisse günstiger, was sich letztendlich in einer leichteren Konstruktion und einem niedrigen Preis niederschlägt. Der Einsatz der gleichen, hochwertigen Bauteile wie bei unseren Scherenhubtischen (Stahl / PTFE-Gelenklager bei Kniehebeln und Zylindern, wartungsfreien Wälzlagerlaufrollen und Stapler-U-Profile für die Führungen) sichert Ihnen auch mit unseren Hebelhebebühnen einen jahrzehntelangen, störungsfreien Einsatz der Anlagen.

Aufgabe:

Sichere Montagearbeiten in über 15m Höhe bei gleichzeitiger Beförderung von 2 to-Lasten.

Lösung:

BARTSCHER Hub-Arbeitsbühnen. Die frei verfahrbaren oder auf Fahrzeugen montierten Hebebühnen ermöglichen einen vielseitigen Einsatz. Die biege- und torisonssteife Scherenarmrahmenkonstruktion aus geprüften MSH-Profilen haben gegenüber Hubmastkonstruktionen den Vorteil, höherer Belastungsaufnahme und größere Arbeitsplattformen. Desweiteren geben Sie ein größeres Sicherheitsgefühl in schwindelerregenden Höhen. Die Baureihen der fahrbaren Arbeitsbühnen sind in der Standardausführung ohne eigenen Fahrantrieb. Hydraulische Fahrantriebe und eine elektrohydraulische Eigenlenkung des Achsschenkelfahrwerks  alles von der hochfahrenden Bühne aus zu bedienen  sind wahlweise lieferbar. Drehbare und ausschiebbare Plattformen gehören zu unserem Zubehörprogramm.