Arbeitsbühnen

Wand- und deckengeführt

BARTSCHER verfahrbare Hubarbeitsbühnen für die Oberflächentechnik. Die wand– oder deckengeführten Hubarbeitsbühnen gewährleisten eine sichere und effektive Arbeitsweise.

In einer EX-Zone einsetzbar: durch die Verwendung einer hydraulischen Komplettsteuerung mit stufenloser Geschwindigkeitsregelung aller Bewegungen.

Das Hydraulikaggregat und elektrische Schützsteuerung werden außerhalb der Kabine installiert, die Energiezuführung zur Hubarbeitsbühne erfolgt über eine Kabelkette. Alternativ ist ein elektrohydraulischer Antrieb mit ex-geschützten Elektrobauteilen möglich.

Arbeitsbühnen

Wand- und deckengeführt

BARTSCHER verfahrbare Hubarbeitsbühnen für die Oberflächentechnik. Die wand– oder deckengeführten Hubarbeitsbühnen gewährleisten eine sichere und effektive Arbeitsweise.

In einer Ex-Zone durch die Verwendung einer hydraulische Komplettsteuerung mit stufenloser Geschwindigkeitsregelung aller Bewegungen einsetzbar.

Das Hydraulikaggregat und elektrische Schützsteuerung werden außerhalb der Kabine installiert, die Energiezuführung zur Hubarbeitsbühne erfolgt über eine Kabelkette. Alternativ ist ein elektrohydraulischer Antrieb mit ex-geschützten Elektrobauteilen möglich.

Für Anlagen die nicht in der Ex-Zone verwendet werden, werden herkömmliche Steuerungen verwendet.

Allgemeine Ausführung

Wand- und deckengeführte Arbeitsbühnen

  • Hubmast mit hochfesten Stapler-U-Profilen, mit stabilisierenden Hohlprofilen zu einer
    verwindungssteifen Einheit verschweißt.
  • Hubschlitten/ Führung mit wartungsfreien DIN-Laufrollen sichern eine exakte und
    verschleißfreie Führung.
  • Stahlteile stahlkorngestrahlt, mit Rostschutz-Grundierung und Kunstharzlack spritzlackiert.
  • Robuster Hydraulikzylinder mit hartverchromten Kolben.
  • Rohrbruchventil am Zylinder.
  • Inspektionsstützen für Wartungsarbeiten.
  • Elektrische Steuerung nach VDE, Schutzart IP 54
  • Ersatzteilliste mit Bildbeschreibung, Prüfbescheinigungen gemäß BGG 945 / DIN EN 1570.

Allgemeine Ausführung

Wand- und deckengeführte Arbeitsbühnen

  • Hubmast mit hochfesten Stapler-U-Profilen, mit stabilisierenden Hohlprofilen zu einer
    verwindungssteifen Einheit verschweißt.
  • Hubschlitten/ Führung mit wartungsfreien DIN-Laufrollen sichern eine exakte und
    verschleißfreie Führung.
  • Stahlteile stahlkorngestrahlt, mit Rostschutz-Grundierung und Kunstharzlack spritzlackiert.
  • Robuster Hydraulikzylinder mit hartverchromten Kolben.
  • Rohrbruchventil am Zylinder.
  • Inspektionsstützen für Wartungsarbeiten.
  • Elektrische Steuerung nach VDE, Schutzart IP 54
  • Ersatzteilliste mit Bildbeschreibung, Prüfbescheinigungen gemäß BGG 945 / DIN EN 1570.

Standard, elektrohydraulisch

Wandgeführten Bühnen

Für Ex-Bereich, Zone 2, rein hydraulisch

Deckengeführten Bühnen

Geschwindigkeitsregelung aller Bewegungen

Deckengeführten Bühnen und Wandgeführten Bühnen

Ausführung

500 Arbeitsbühnen bis heute gebaut 30 Jahre Erfahrung im Arbeitsbühnen-Bau.

Standard,
elektrohydraulisch

Einsatz in Vorbereitungs-und Strahlkabinen

  • mit Schützsteuerung
  • Bedienung über Hand/ Fußtaster für alle Bewegungen
  • el. Schutzart min. IP 54. Hubantrieb elektrohydraulisch über Plungerzylinder und ggf. übergelegten Rollenketten
  • Fahrantrieb über el. Bremsgetriebemotor
  • Hydraulikaggregat und Steuerung am Hubmast
  • Energiezuführung über Kabelkette oder Kabelaufroller

Für Ex-Bereich, Zone 2, rein hydraulisch

Einsatz im Lackierbereich EX-Zone 2

  • Bedienung aller Funktionen über hydr. Handsteuerblöcke mit stufenloser Geschwindigkeitsregelung aller Bewegungen
  • Hydraulikaggregat und el. Schützsteuerung außerhalb der Kabine
  • Energiezuführung zur Hubarbeitsbühne über Kabelkette.
  • Alternativ elektrohydraulisch wie oben beschrieben, mit ex-geschützten Elektrobauteilen.

Bedienerkorb

  • Korbgröße ist frei wählbar.
  • Geländer umlaufend, 1100 mm hoch, mit Handlauf, Fuß-und Knieleiste
  • selbstschließenden Tür (Federscharnier) und Gitterrostboden.
  • der Bedienkorb kann um 90 / 180 ° manuell oder motorisch schwenkbar gestaltet werden.
  • als Schwenklager wird ein hochbelastbarer,
  • leichtgängiger Kugeldrehkranz eingesetzt.Zusätzlich oder alternativ ist ein manueller oder motorischer Korbvorschub sinnvoll, um z. B. schmalere Bauteile oder Bauteilstirnseiten zu bearbeiten.

Fahrwerke

Antrieb oben: Fahrschiene und Fahrwerk oben, Stützschiene im unteren Bereich an der Wand, – keine Bodenauflage.
Antrieb unten: Fahrschiene auf dem Fußboden, Antrieb unten, Stützschiene gegen Kippen im oberen Kabinenbereich.

Laufräder mit Vulcolanlauffläche, oder im Strahlbereich mit prismatisch gedrehten Stahlrädern.
Fahrantrieb über Hydraulikmotor, alternativ elektrischer Antrieb oder Hydraulikmotor.

Fahrgeschwindigkeiten bis ca. 20 m/ min

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns eine Nachricht wir rufen Sie umgehend zurück,
oder rufen Sie uns einfach an 0 52 54 / 99 46-0

    bitte folgende Buchstaben in das untere Feld eintippen, achten Sie bitte auf die Großschreibung captcha

    Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen